Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 16 2017

Rekrut-K
20:29
attract me:
they have a very warm aura, speak gently and know much about science. and when they explain something about science to you, they do it so that they don't seem arrogant, but rather like you can feel that they are smart and know many things/are experienced, and know how to explain it to you in the proper way, just on your level, and still show enough self-criticism and are humble but confident.
Also people who can make good and creative, quick jokes, people who can interpret art and nature, people with nice butts, people who speak French as a foreign language, people with dialects spoken at places were I used to grow up at, people who think about the importance of genuine kindness, trust and understanding, people who make attractive food, dance well, have a highly expressive face, use a high variety of facial play to support what they want to express, people who smell familiar or just very good, ....
Reposted byraindancer raindancer

June 10 2017

Rekrut-K
19:33
Almost seems like I'm single again ...
That was not as long as I hoped for, but all the good things end some day. As usual more painful for the other party than for me, I guess. However, remind me to shoot myself in the foot before I try anything love-/friendship-related again. At least until I'm 35.
Tags: thoughts

June 01 2017

Rekrut-K
21:12
1767 26b5 500
Atmosphäre (einhändig)
Tags: thoughts

May 28 2017

Rekrut-K
00:36
7468 98b7 500
Gute Nacht 😌
Tags: thoughts
Reposted byEmilieBrontetyteksofiasKrschtschnmolotovcupcakeschaafwearebornfreeNayuseverak

May 09 2017

Rekrut-K
20:20
not sure when I reposted that 'repost for good luck'-like tumblr post some while ago but the past days I got struck by luck a lot!
Many of the other students are talking to me, sitting next to me without looking scared, seem comfy with my presence(!!), doors are held open for me for several seconds a lot, a professor asked me for advice for linux, other students ask me to test their programs and look into their code, ask me questions, today one even offered me a spontaneous ride in his car to the train station, which I gladly accepted, I held a fullfilling presentation about FGMOS transistors and got a fullfilling feeling about my studies in general in the past two weeks
Tags: thoughts fh
Reposted bymolotovcupcake molotovcupcake

April 24 2017

Rekrut-K
18:28
Gründe, weshalb Reiskocher rocken:
  • kümmern sich um den gesamten Kochprozess
  • mehr freie Herdflächen auf dem Ofen
  • sobald man den Schalter zum Kochen runterdrückt, beginnt der etwa 10-minütige Kochprozess (für eine Portion), wodurch einen die irre Motivation packt, einen Wohnungs-Aufräum-Abwasch-Sprint zu beginnen, weil sich innerhalb dieser 10 Minuten wenig anderes beginnen lässt, motiviert durch zunehmend intensiver aufsteigendes Reis-Aroma
  • es gibt jedes Mal perfekten Reis
Tags: thoughts
Reposted bymolotovcupcakesofiasKryptonitenitroventschaafElbenfreundriceballv2pxYarrick

April 02 2017

Rekrut-K
12:51
when I was a child, my sibling and weird-ass me used to have battles with water bombs in the garden in summer. When the weather change caused us to not being able to do this anymore we still filled up balloons with water, until they got appr. hand-sized, some a bit smaller some a bit larger, and we drew animal faces on them, because I had a wild thing for building little animals (and Digimon, lol) out of literally every object I could find, especially potatoes and tinfoil. I even built them out of other toys. We had clear, medium sized plastic containers and used them as a terrarium for those water balloon animals, we called them Flurbies or something like that, and they were our pets??
We stuffed their terrariums with moss and round stones and grass and little water bowls (what the hell was I thinking xD). We even took them with us when we went on a camping trip once. I still can't believe what kind of love you can develop for water balloons with faces ...
Tags: thoughts
Reposted byschaafadremdico

March 28 2017

Rekrut-K
13:25

March 24 2017

Rekrut-K
15:09
Smells like the Geisteswissenschaften vs. Naturwissenschaften kind of issue.
I just happen to encounter a lot of ignorant people like that on the way through the STEM world, sometimes it's not bearable anymore to react insightfully to that, though I regret it everytime. I was hoping to hear some informing speech about new ways of inclusion or some things by non-neurotypical artists/engineers, his accent is also very sympathetic, and then just ...disappointment.
I deleted so many long drafts about this topic yesterday, capitulating while thinking about relevance and whether one side will ever understand the other. I'd never be able to say, you don't need to have a certain intellect to understand arts. But that intellect builds itself differently... that's a big topic, I guess.
Putting that art bashing aside:
I expected something like the chibitronics project by bunny, concerning inclusion in the field.
I'm also thinking about data visualization, and the act of broadening your mind through all different kinds of Geisteswissenschaften to connect your STEM ideas to problems that didn't reach your STEM scope up to that moment. There are so many thoughts that would prevent me from recording such a video....
Tags: thoughts

March 22 2017

Rekrut-K
21:56
>unschuldig ist niemand. ich weiss außerdem nicht, was du damit genau meinst. ich bedrohe keine menschen und kenne sehrwohl den unterschied zwischen statistiken und individuen.
(...unter Anbetracht deiner aktuellen Suppeninhalte..)

>Selbstverständlich verachte ich, was die Realität tag für tag vor meine tür kotzt. das problem sehe ich aber weniger in der kotze als in den menschen, die die kotze einfach leugnen. und wenn man von einer kleinen gruppe von leuten, die ich hier kennengelernt habe absieht, befindet sich anscheinend jeder unter den Leugnern. Hauptsache höflich bleiben, stimmts?
Hauptsache dabei helfen, alles vollzukotzen, stimmts? Ich denke eigentlich, dass du weißt, dass Themen wie Flüchtlingsprobleme, Terrorprobleme, Integrationsprobleme, so wie irgendwelche Selbstverwirklichungsprobleme bzgl Sexualität oder sonstwas deshalb so gedämpft behandelt werden, wie du und die Reisbürger:innen es (vermutlich) empfinden, weil der andere Weg meistens kontraproduktiv und nicht lösungsorientiert ist. Die Probleme bestehen so oder so und sollten so behandelt werden, dass man dabei mental noch ok bleiben kann, um einen kühlen Kopf zu bewahren, damit man die Probleme angehen kann.
Dazu kommt dann noch, dass man versucht, Menschenfeindlichkeit und altertümlichen Phobien zu überwinden.

>Und ich frage mich, wieso du dich lieber selbst kastrierst und netter Typ spielst, nur damit ein paar bitches auf deiner FL (und im RL vermutlich genauso) deiner Selbstaufgabe klatschend beiwohnen. Das wäre für mich die Hölle, von der du sprichst.
Nicht scheisse fressen, sondern dabei lächelnd Nachschlag wollen.

ah heiland :'D...

Pass auf dass deine Bitches deiner Selbstaufgabe nicht klatschend beiwohnen.

Ich glaube, für deine Vorstellung dort bin ich zu egozentrisch. Aber krass, dass ich echt so wirke auf dich...

Vor 5 Jahren hat sich mal jemand ziemlich unerwartet das Leben genommen. Ich war ein Zahnrad in diesem Prozess, weil ich dachte, meine ganzen Frechheiten und Miesmachereien allem und jedem gegenüber hätten keine Konsequenzen, vielleicht interessierten sie mich auch einfach nicht. Seitdem gab es für mich keinen Grund mehr, nicht umzulenken, und mir den bis dato ignorierten Begriff "Rücksicht" mal genauer zu betrachten. Sonderlich viele Kontakte hatte ich noch nie, im Gegenteil. Ich hatte bis neulich auch nicht damit gerechnet, dass mich überhaupt jemand auf diese Unterhaltungen hier ansprechen wird. Bisher wurde ich dafür auch zu gleichermaßen bewundert wie kritisierend zurechtgewiesen.
Es ist noch nicht allzulang her, dass ich kapiert habe, wie einfach man glückliche Momente schaffen kann. Genau so verleugnend, wie du es schilderst, so wahrhaftig und treu sind diese Momente für mich. Ich kann auf keine andere Art und Weise so viele Menschen und mich selbst glücklich machen, ohne andere zu verletzen, wie wenn ich freundlich zu jemandem bin. Eines der wenigen Dinge, auf deren Effekt ich mich noch verlassen kann. Wenn dich jemand anlächelt, oder in deiner Nähe sein Will ..oder dir sogar explizit sagt, dass du eine Bereicherung darstellst und die Person glücklich machst... es gibt nichts pureres. Natürlich hat man solche Momente nicht mit allen Menschen, aber man kann auch kleine mit Vielen haben.
Ich sehe in dem Sinne bei mir auch wenig Selbstaufgabe... Das ist eher das erste Mal in meinem Leben, dass ich glaube, nicht alles um mich herum aufzugeben und als schlecht zu befinden, sondern eine gesunde Mindestmenge an Vertrauen habe.
Der Hass hat mich so endlos müde gemacht. Irgendwann spürt man förmlich, wie sich bei jedem missgunsthegendem Gedanken die Lebenszeit um 2 Jahre verkürzt.

Ich weiß nicht, ob es bei anderen Menschen auf Dauer klappt, sich nur mit anderen zusammenzufinden, um zu lästern, und dadurch kurze Hoheitsmomente und Glück genießen zu können, bei mir hat es das nicht. Irgendwann fragt man sich auch, ob es noch andere Dinge im Leben gibt.

>Ich bezweifle, dass du oder ich richtig Erfüllung im Leben finden. Auch ist das hier nicht meine Erfüllung, sondern meine Freizeit.
Ein Baustein zur Erfüllung ist für mich die Minimierung von Reue, für viele Andere bestimmt auch. Auch die Freizeitgestaltung kann zu einem erfüllsamen Lebensstil beitragen.

>Doch natürlich, ständig wenden sich Menschen von mir ab und ich kann das verstehen. Menschen mögen keine anstrengenden menschen. Ich bin da anders. ich mag keine langweiligen menschen und wende mich von denen ab.
Aber was ist, wenn du irgendwann wirklich schmerzhaft allein bist?

>Du solltest deine Begriffe besser definieren, ich bezweifle dass irgendein attribut von hinterfotzig auf mich zutrifft. etwas mehr präzision beim schießen bitte. Desweiteren verstehe ich nicht, was du mit "alles irl verstecken" meinst. Freunde und Familie kennen meine politischen ansichten.
Dann ist ja gut :> Ich kannte da mal so einen ...der hat einen irl Vertrauen aufbauen lassen, und später hat man dann erfahren, dass er online super krass beleidigend und sonstwas-feindlich war, sowas tut heftig weh.

>Ich spiele mich auf?
Ich brauche immer Stunden für solche Texte und wenn ich mir dann ansehe, mit welcher Bissigkeit du meinen Spaßpost mit dem Naruto-Dingens abarten musstest, müsste ich mich für so einen Aufwand schon sehr aufspielen, also ja. Sieht so aus.

>1. Autsch wegen deiner gendergerechten sprachvergewaltigung.
>2. ja, die sind aber eher so der typ "ich mag keine anstrengenden menschen".

Gerade deshalb wünsche ich ihnen noch mehr Energie :D Damit sie wieder Zeit und Energie für anstrengende Menschen haben, und auch noch andere.
(Und mal ganz ehrlich: soll ich Erzieherinnen und Erzieher schreiben? Kriegst du dann weniger Krämpfe im Kopf, wenn du mehr lesen darfst?)

>Ehrlich gesagt hasse ich meinen Gesprächsstil. Ich bin unglaublich schlecht darin, Fragen zu stellen. Ich hoffe immer auf menschen zu treffen, die mir von sich aus interessantes Zeug erzählen. Wenn ich sinnlos rumschwafel liegt das auch meist nur daran, dass sonst Stille herrschen würde.
Was ich an deinem Gesprächsstil nicht ok finde, hab ich ja glaub ich schon oft plattgetreten.
Du hast so viel Energie... ich finds cool, wie du jedes Mal wieder so viel Text produzieren kannst in kurzer Zeit. Finde ich bewunderswert. Du bist wie so ein ...Playdoh Figürchen, aus dem immer wieder Knete sprießt. Mit extrem stillen Menschen zu verkehren ist manchmal echt anstrengend, ja. Aber es ist auch ab und an ganz nett, wenn sie gut/aktiv zuhören, und man mal hemmungslos etwas Knete zeigen kann :> Bei solchen Leuten ist es auch tatsächlich echt schwer, Fragen zu stellen, wenn sie die kaum beantworten oder sich vorher nicht ausreichend öffnen. Manchmal muss man drüber nachdenken, was die Leute glücklich machen könnte, dann kommen sie plötzlich wie von alleine auf einen zu. Manchmal erzählen sie einem auch nur, was sie hassen, und was sie wütend macht, und ziehen damit Leute an, die davon wie von einem Autounfall fasziniert werden.
Ich hoffe, du kriegst viele Gelegenheiten, um Fragestellen noch zu üben :)
(Ich hab Angst, wegen dem Absatz was auf den Deckel zu kriegen, aber ich meine es Ernst.)

>Ist das fishing for compliments?
Naja naich hat gesagt ich rede wirr...und dann hast du versucht, mich nachzuäffen,...Sprache ist eigentlich ziemlich wichtig (für mich), und wenn Leute sagen, sie verstehen mich nicht, obwohl ich nicht großartig beabsichtigt hab, unverständlich zu klingen, tut mir das schon irgendwo weh, aber ich fühle mich auch schuldig gegenüber den Leuten, mit denen ich versuche, zu kommunizieren, weil der Fehler halt bei mir liegt. Kommunikation ist gar nicht so einfach...

>dein sprachstil ist im guten durchschnitt. ich bin auch nicht gezwungen mich mit dir zu unterhalten, ich möchte, zumindest in diesem Augenblick. Außerdem habe ich hier keinen Mangel an Gesprächspartnern, ich bin vollends zufrieden. Sonst wäre ich woanders.
Achso, sorry xD und danke. Ich dachte in dem Moment mit "der Rest" nur an die Leute, von denen ich weiß, dass sie deinem Verhalten gegenüber auch kritisch eingestellt sind.

>Darüber hinaus besteht das Leben aus verpassten Möglichkeiten, weshalb sollte ich großartig an jene denken, die ich nicht kennenlernen konnte, weil meine Art sie angewidert hat? Das ergibt keinen Sinn.
Was passiert, wenn es sich bei den Personen, die sich von dir abwenden aber meistens um Leute handelt, mit denen du tagtäglich verkehren musst (Arbeit/Soziales Umfeld)? Und was, wenn es immer und immer wieder passiert? Denkst du nicht auch, du kommst irgendwann an den Punkt, andem dich die Selbstkritik packen und fressen könnte?(Oder zumindest große Unzufriedenheit damit.) Und was, wenn da doch mal eine Person ist, in die du dich verkuckst... Du würdest dich nicht für diese eine Person ändern. Das geht auch gar nicht einfach so. Aber man würde sich überlegen, wie man den ganzen Leuten irgendwie entgegenkommen kann.

>Bitte sieh das jetzt nicht als Beleidigung, aber die frage, was bei dem jeweils anderen wohl schiefgelaufen ist, ist beidseitig.  irgendwas hat dich mal so richtig kräftig aus der bahn geworfen, und das, mit dem ich mich hier unterhalte, ist der versuch normal zu sein. und so umgiebst du dich halt mit seichter unterhaltung und wohlfühlmenschen, in der hoffnung, dass all der honig irgendwann dein loch aufgefüllt hat. und je mehr honig du im kopf hast, desto belangloser werden deine gespräche, beziehungen, freunde, ansichten, hobbies, meinungen...
aber wenigstens denkst du nicht mehr an dein loch.
korrigier mich, wenn ich falsch liege.


Nein, das ist vermutlich mit das unbeleidigendste, was du mir je geschrieben hast.
Es fühlt sich eher so an, als sei ich vom sinkenden Schiff gesprungen, in das ich erzogen wurde.

Ich ertappe mich tatsächlich seit einiger Zeit manchmal dabei, wie ich jemandem erzähle, normale Sachen zu machen :D Sich sagen zu können, dass Probleme, die man hat, normal sind, ist etwas sehr erstaunlich erleichterndes. Gleichzeitig hab ich das Gefühl, ich finde jeden Tag eine neue Normalität, in die ich mich einfinden kann, und das Ganze überlappt sich mit dem ugs. Begriff der Realität.
Ich glaube, vor Belanglosigkeit fürchten sich die meisten. Ich mich auch sehr. Aber irgendwie sind da auch noch Dinge im Leben, die ich das letzte viertel Jahrhundert übersehen zu scheinen gehabt habe (...grmrrr). Und diese Dinge sehen aus wie Honig, u.A., ja. Aber ich glaube, ich wusste vorher garnicht wirklich, dass es diesen Honig gibt, und was er mit einem machen kann, und wie er einem helfen kann, wieder zu funktionieren. Und für solche Dinge im Leben eine Zeit lang auf Entdeckungstour zu gehen, vor allem, wenn Arbeit, Stagnation und Einsamkeit einen müde machen, kann sehr erfüllend sein. Genau so wie liebe Gespräche. Früher hab ich sowas zu selbstverständlich genommen. Prioritäten ändern sich irgendwie.

Wie bist du auf soup gekommen?


--------------------------------------
Das meiste davon hatte ich gestern Nacht schon geschrieben, manchmal sogar mit einem Lächeln im Gesicht, weil du in dem anderen Ton hier (bis auf die 2-3 Ausraster) ganz sanft klingst, und ich mich gefreut hab, was zu schreiben (und super lang dafür wachgeblieben bin, urgh). Und bestimmt hab ich die Hälfte der Dinge, die ich noch ergänzen wollte, doch wieder vergessen. Nach deinen posts heute frage ich mich halt aber, was heute schonwieder passiert ist, warum du so gemein bist, und vermutlich hätte ich das alles vielleicht gar nicht schreiben brauchen...
Tags: thoughts

March 16 2017

Rekrut-K
22:49
Imagine having a danger noodle ( a big snake ) as a freely moving pet at home.
They would sneak around the house and nosily, slowly lift their little periscope heads+upper bodies at random times and places, and you would probably get freaked out a lot by that. They would also lift their heads on the same height as the table that you're eating at, and judge you. At times you'd find big bulbs in their long body and you'd wonder what in god's name they have eaten again, trying to make them regurgitate by squeezing them.
Tags: thoughts
Reposted byKryptonitemolotovcupcakeschottladenschaaffafnirscaveschlachtoros

March 15 2017

Rekrut-K
10:53
Remember that all of those blogpost and news about trips to other countries and cultures focus on pointing out the differences, because that's what catches the reporter's / blogger's attention and makes it worth telling about. What is often forgotten are the things that we all have in common, and there is a lot. Remember that.

(there are still people out there who think Germany was the only culture(??) who pickled cabbage through history, pls stay woke and spread the word of cabbagesus, fellow food enthusiasts)
Tags: thoughts
Reposted bypaket paket

March 04 2017

Rekrut-K
14:34
Play fullscreen
the weather today + having endless time to draw + this song + documentary films about the Alps earlier today on TV + being hungry (but in a deserved way) + having all the ingredients @ home to prepare my favourite potato soup later
=
Tags: thoughts

February 15 2017

Rekrut-K
09:35
At first I also was very sad about 1.5 years of lost content, but I'm starting to understand that most of it is still cached in my memories. The feelings of those conversations and posts were real, and even if they don't exist "physically" anymore, they happened. It's a secret that we now all share. Everyone who was here and contributed was part of this time and part of our secret journey through 2015-07-15 till 2017-02-14 on this part of the internet.
Tags: thoughts
Reposted bygingergluesoulwaxkolektywTokei-Ihtop856mr-absentia
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl